Kinderkrippen-ABC

Aufsichtspflicht

Während der Kinderkrippenzeit stehen die Kinder unter unserer Aufsicht.

Bitte begleiten Sie Ihr Kind morgens in den Gruppenraum. So können wir die von Ihnen übertragene Aufsichtspflicht gewährleisten. Beim Abholen Ihres Kindes ist es uns ebenfalls sehr wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Kind bei uns verabschieden. Bitte geben Sie uns namentlich bekannt, falls eine andere Person das Kind abholen wird.

Bei allen Festen, die in der Kinderkrippe stattfinden (Sommerfest, Abschiedsfeier, Frühstück), obliegt die Aufsichtspflicht bei den Eltern.

Allergien/Unverträglichkeit

Hat ihr Kind eine Allergie oder verträgt etwas nicht, teilen Sie es uns bitte mit, damit wir es berücksichtigen können.

Aufnahmegespräch

Um ihr Kind schon ein wenig kennen zu lernen, führen wir bevor ihr Kind in die Krippe kommt, ein Aufnahmegespräch mit Ihnen.

Brotzeit

Geben Sie ihrem Kind eine kleine gesunde Brotzeit mit. Zuviel Auswahl überfordert Ihr Kind. Wir achten besonders auf eine gesunde Ernährung, deshalb gibt es auf ein paar wenige Ausnahmen keine Süßigkeiten.

 

Eingewöhnung

Der erste Eindruck ist prägend, deshalb ist die Eingewöhnungszeit von großer Bedeutung für Eltern und Kinder. Die Zeit der Eingewöhnung verläuft bei jedem Kind individuell und erfordert viel Einfühlungsvermögen. Es ist wichtig genügend Zeit einzuplanen.

Elternabend

Jedes Jahr bieten wir Ihnen verschiedene Veranstaltungen an, bei denen Sie andere Eltern kennen lernen und sich weiterbilden können.

Jährlich führen wir eine Befragung der Eltern durch. Darin können Sie uns Ihre Wünsche, Anregungen sowie Kritik mitteilen. Wir erhalten somit die Chance, uns weiter zu entwickeln und so das Angebot für alle Beteiligten optimal zu gestalten.

Elternbeirat

Sie möchten sich engagieren, Ihr Mitspracherecht nutzen und neueste Informationen erhalten?

Dann werden Sie Elternvertreter in der Kindertagesstätte. Im Elternbeirat haben Sie die Möglichkeit sich für das Wohl der Familien und die Interessen Ihrer Einrichtung einzusetzen. Er wird jährlich eingerichtet.

Elternbibliothek

Die Kindertagesstätte stellt für Sie als Eltern einige interessante Erziehungsratgeber zur Ausleihe zur Verfügung. Lesen Sie sie in aller Ruhe zu Hause durch.

Elternbrief

Damit Sie auf dem Laufenden bleiben, informieren wir Sie regelmäßig schriftlich. Werfen Sie einen Blick in Ihr Postfach und lesen Sie die aktuellen Informationen gemütlich zu Hause.

Elterngespräch

Es ist uns wichtig, mit Ihnen von Anfang an in engem Kontakt zu stehen, damit wir Ihr Kind so gut es geht kennenlernen können.optimal begleiten können, sind regelmäßige Gespräche mit Ihnen sehr wichtig. Sie kennen Ihr Kind am besten. Kurze Informationen, Fragen oder Anliegen klären wir gerne im „Tür- und Angelgespräch“ mit Ihnen.Kurze Informationen, sowie Fragen oder Anliegen klären wir gerne im „Tür- und Angelgespräch“ mit Ihnen. Es soll Ihnen die Möglichkeit geben, sich mit dem pädagogischen Fachpersonal über aktuelle Situationen Ihres Kindes austauschen zu können.

Entschuldigung

Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Ihr Kind die Kinderkrippe aufgrund von Krankheit, Urlaub oder persönlichen Terminen nicht besuchen kann.

Fachdienste

Eine Beratung bezüglich der Entwicklung und Förderung eines Kindes stehen für Sie und uns zur Verfügung.

 

Spiel

Das Wichtigste im Leben für Ihr Kind ist das Spiel. Es hat eine besondere Bedeutung für die ganzheitliche Entwicklung. Das Kind spielt selbständig, übernimmt Verantwortung für sich und sein Handeln. Somit werden vor allem die Selbständigkeit und das Sozialverhalten gefördert. Das Kind kann frei wählen zwischen Tätigkeiten, Materialien, Ort und Dauer seines Spiels und Zahl der Spielpartner. Dazu zählt auch das Beobachten, wenn das Kind das Bedürfnis dazu hat. Dadurch sammelt es vielfältige Erfahrungen mit dem Spielmaterial und im Umgang mit anderen Kindern. Auftretende Probleme und Konflikte löst es zunehmend selbständig.

Wir geben dem Kind die Zeit und gestalten die Umgebung, damit es vielfältige Impulse bekommt und mit den anderen Kindern spielen kann. Spielen ist lernen von Anfang an!

Garderobe

Jedes Kind hat seinen eigenen Garderobenplatz.

Haustür

Achten Sie bitte darauf, dass beim Betreten und Verlassen der Kinderkrippe die Haustüre ganz geschlossen wird und dass kein Kind ohne zuständigen Erwachsenen das Haus verlassen kann.

Hospitation

Nach Absprache mit der Erzieherin können Sie selbstverständlich in der Gruppe hospitieren. Sie können ihr Kind dabei in der Gruppe erleben und den Tagesablauf

kennenlernen. Anschließend tauschen Sie sich mit der Fachkraft aus, was Sie beobachtet haben.

Kinderwagen

Den Kinderwagen können Sie in unserem dafür vorgesehenen Raum unterstellen.

Kleidung

Die Kinder sollten in der Kinderkrippe bequeme Kleidung tragen, die auch einmal schmutzig werden darf. Für den Garten ist eine der Witterung entsprechende Kleidung mitzubringen.

Lernangebote

Aufbauend auf unsere Beobachtungen und entsprechend den Bedürfnissen der Kinder planen wir Angebote, die sich auch an die Jahreszeit oder an den kirchlichen Jahresfesten orientieren. Diese finden mit einzelnen Kindern, einer Teilgruppe oder mit der Gesamtgruppe statt. Wir unterstützen Ihr Kind ganzheitlich in seiner Entwicklung. Dazu gehört das Lernen im sozialen, emotionalen, motorischen, sprachlichen, kreativen und kognitiven Bereich. So erweitert und festigt es seine Fähigkeiten.

Morgenkreis

Der gemeinsame Start in den Tag ist wichtig: Kinder und Betreuer setzen sich auf Teppiche und beginnen mit einem Lied. Gemeinsames Beten, Bewegungsspiele und Inhalte kirchlicher Feste sind ebenso ein Teil des Morgenkreises.

Mittagessen

Ihr Kind hat von Montag bis Donnerstag die Möglichkeit bei uns ein warmes Essen zu bekommen. In Gemeinschaft macht essen nicht nur Spaß, sondern regt auch zum Probieren an.

Namen

Bitte kennzeichnen Sie die Sachen Ihres Kindes (Taschen, Schuhe, Jacken, Trinkflasche,...) mit dem Namen.

Neue Adresse

Sollten Sie bedingt durch einen Umzug Ihre Adresse ändern, teilen sie uns das bitte unverzüglich mit. Dies gilt auch für die Veränderung der Telefonnummer bzw. Handynummer.

Obstteller

Wir bieten am Vormittag einen Obst- bzw. Gemüseteller an. Ihr Kind wählt selbst aus, was es möchte und hat die Gelegenheit neue Geschmackserfahrungen zu machen.

Portfolio

Bei uns bekommt jedes Kind zu Beginn-sei es im Kindergarten sowie in der Krippe- einen eigenen Ordner - das Portfolio. In der Krippe wird mit Hilfe von Fotos die Entwicklung des Kindes dokumentiert. Besondere Ereignisse, wie z.B. Geburtstag, und Kunstwerke sind ergänzend in dem Ordner zu finden. Dieser wird in unserem Kindergarten weitergeführt.

Religiöse Erziehung

Christliche Werte wie Vertrauen, Geborgenheit, Hilfsbereitschaft, Dankbarkeit und Respekt voreinander sind uns sehr wichtig. Wir fördern diese Fähigkeiten im Alltag.  Wir beginnen den Morgenkreis mit Gebet und der Einladung Gottes, in unserer Mitte. Biblische Geschichten, Lieder und die Feier von Gottesdiensten sind feste Bestandteile in unserer Arbeit.

Willkommen

Unsere Kindertageseinrichtung verstehen wir als einen Ort der Begegnung und der Kommunikation. Wir sind Partner für Sie. Das heißt, wir begleiten und unterstützen Sie in der Erziehung Ihres Kindes und auch Ihre Meinung und Ihre Erfahrung sind uns sehr wichtig. Durch Ihre Anregungen und Ihre Kritik erhalten wir neue Impulse und können unser Angebot optimal gestalten. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen.

Wechselkleidung

Doppelte komplette Ausstattung sollte in der Krippe sein. Sollte doch mal etwas ausgehen, hängen wir eine Nachricht an die Garderobe.

Zukunftsvision!

Wir wollen ein lebendiger Teil im „Herzen“ der Gemeinde Trauchgau sein, uns weiterentwickeln und offen in die Zukunft blicken.

Kontakt

Kinderkrippe St. Andreas Trauchgau
Pfarrweg 11
87642 Halblech
Telefon: 08368 913472


Öffnungszeiten
Mo bis Fr 7.30 - 15.00 Uhr

Lage und Anfahrt »
© 2019 Katholisches Dekanat Marktoberdorf